Viele Hotels ergänzen ihre großen Spa-Bereiche durch Wellness-Angebote auf den Zimmern und Suiten. Für den Gast ist zum Beispiel ein Dampfbad auf dem Zimmer auch eine optimale Entspannungsmöglichkeit.

Spa-Luxus nur für zwei

Der Wellness-Trend in der Hotellerie ist nach wie vor ungebrochen. Viele Hotels investieren in ihre Wellness-Bereiche, um diese attraktiv und auf dem neuesten Stand zu halten. Allerdings hat nicht jedes Haus die Fläche und Räumlichkeiten, um einen Wellnessbereich einzurichten. Außerdem nutzen viele Gäste wie zum Beispiel allein reisende Frauen oder Besucher aus asiatischen Ländern nur ungern einen von allen Gästen frei zugänglichen Wellnessbereich.  Da wäre ein Wellness-Angebot auf den Zimmern eine gute Alternative. Der Einbau eines Dampfbads im Hotelbadezimmer beispielsweise schafft eine kleine, aber feine Rückzugs- und Erholungsoase. Hoteliers haben so die Möglichkeit, den Wellnesstrend mitzugehen und auch für alle Zielgruppen etwas anzubieten.

Der besondere Vorteil eines Dampfbades bzw. Dampfdusche: Größere Umbauten oder wesentlich mehr Platzbedarf sind nicht notwendig. Der Platzbedarf einer Dampfdusche entspricht der einer Dusche. Wie der Name sagt vereint eine Dampfdusche Dampfbaden und Duschen in einem Produkt. Ein niedriger bzw. schwellenloser Einstieg ist garantiert. Energie wird nur verbraucht, wenn das Dampfbad in Funktion ist. Das Dampfbad hat nur eine kurze Aufwärmphase im Vergleich zu den Kabinen in Spa-Bereichen. Die Nutzung des Dampfbades auf dem Zimmer spart also viel Zeit. Voraussetzung ist natürlich eine einfache Bedienmöglichkeit durch den Gast. Die einzelnen Funktionen müssen selbsterklärend sein und vom Gast sofort verstanden werden können.

 

Zwei Beispiele der Firma Repabad zeigen, wie so etwas aussehen kann: Im Seehotel Wilerbad Seminar & Spa am Sarnersee in der Schweiz plante Repabad, gemeinsam mit dem Partner Bircher Sanitär, Ennetbürgen, individuelle auf die Spa-Zimmer und -Suiten zugeschnittene Dampfduschen. So können sich die Gäste auf dem Hotelzimmer im wohltuenden Dampf nach Lust und Laune entspannen. Das Seehotel Wilerbad bietet neben einer traumhaften Lage oberhalb des Sarnersees auch einen großzügig dimensionierten Spa. In der Architektur des Spas sind Spa-Philosophien aus dem westlichen und östlichen Kulturkreis in einem gekonnten Mix verbunden. Die im Frühjahr 2013 eröffneten Räumlichkeiten auf zwei Etagen und rund 1.300 m2 Fläche präsentieren sich großzügig und auf entspannte Art luxuriös. Hier taucht der Gast ein ins Solebad, schwitzt in einer der Saunen, kühlt sich in der Eisnebeldusche ab, inhaliert in der Himalaya-Salzsauna die gesunde Luft, entspannt im Außenbad und relaxt in einer der Ruhezonen zu erholsamen Klängen mit frischem Tee und kleinen Snacks.

Die luxuriöse Ergänzung zum Spa bilden die vier Spa-Junior-Suiten und -Zimmer. Auch sie spielen mit Gegensätzen von asiatischen und einheimischen Materialien wie zum Beispiel Bambus und Eiche. So wurde für jedes Zimmer von der Obwaldner Künstlerin Catherine Lienert eine eigene Tapete entworfen, die von thailändischen Blüten inspiriert ist und den Zimmern ihre Namen gibt. So bietet beispielsweise die Lilawadee Spa-Junior Suite einen Whirlpool auf der eigenen Terrasse, eine Dampfdusche von Repabad mit aromatisierenden Duft und Lichtwechsel sowie Traumsicht auf See und Berge. Das Dok Rak Spa-Superior-Zimmer verfügt über eine Aroma-Dampfdusche mit Lichtspiel und eigene Terrasse mit traumhafter Fernsicht.

 

Ein weiteres Beispiel ist das Iris Porsche Hotel am Mondsee, Österreich. Nur fünf Gehminuten vom Mondsee entfernt liegt das Porsche Hotel & Restaurant am Marktplatz von Mondsee. Salzburg ist nur 20 Fahrminuten entfernt. Das Hotel bietet einen exklusiven Wellnessbereich mit zwei Saunen, Dampfbad, Rasulbad und Infrarotkabine. Dazu werden eine große Auswahl an Massagen und Behandlungen angeboten. Die eleganten und geräumigen Zimmer sind alle klimatisiert und individuell eingerichtet. Dazu gehören große Badezimmer mit jeweils einer Dampfdusche von Repabad und Schönheitsprodukten von Piroche Cosmétiques.

Diese Beispiele zeigen: Obwohl die Hotels jeweils einen schönen Spa-Bereich haben, werden zusätzlich auch in den Suiten Wellness-Angebote  zur Verfügung gestellt. Damit wird dem Bedürfnis einer Gästegruppe entsprochen, die im Hotel Spa-Angebote erwarten, aber auf Individualität und Abgeschiedenheit größten Wert legen und deshalb eher die Entspannung im eigenen Zimmer oder in der Suite genießen wollen.

Mehr Informationen gibt's hier:

Seehotel Wilerbad****
Wilerbadstraße 6
CH-6062 Wilen am Sarnersee
Tel.: +41 41 6627070
info@wilerbad.ch
www.wilerbad.ch

Iris Porsche Hotel & Restaurant
Marktplatz 1
A-5310 Mondsee
Tel.: +43 6232 2237-0
reservierung@irisporsche.at
www.irisporsche.at

Dampfbäder:
Repabad GmbH
73240 Wendlingen
Tel.: +49 7024 9411-0
info@repabad.com
www.repabad.com