Archiv - Magazinmeldungen

Gesundbrunnen Infrarot-Wärmekabine


Infrarot-Wärmekabinen haben sich schon seit langem als Begleitmaßnahme zu sportlichen Aktivitäten einen Namen gemacht. Wegen ihrer schonenden und
wohltuenden Wirkung auf Muskeln und Sehnen erfreuen sie sich aber nicht nur im Sport immer größerer Beliebtheit. Die Infrarot-Wärmekabine entfaltet ihre positiven Wirkungen auf vielfältige Weise und ist dabei gesundheitlich völlig unbedenklich: Die Infrarotwellen – ein natürlicher Bestandteil des Sonnenlichts – werden von den obersten Hautschichten aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Dabei erweitern sich die Blutgefäße, und der Körper erhöht die Durchblutung, um die Haut zu kühlen. So gelangt die Wärme über das Blut auch in tiefere Gewebeschichten. Diese Erhöhung der Körpertemperatur regt das Immunsystem an, den Stoffwechsel zu erhöhen. Auch der Entgiftungsprozess über die Haut wird gefördert, die Nieren entlastet und Muskelverspannungen abgebaut. Gerade bei Rückenschmerzen, Verstauchungen und Zerrungen wirkt sich die Infrarotwärme positiv aus.

Infrarot-Kabinen sind in zahlreichen unterschiedlichen Bauweisen, Größen und Designs im Markt verfügbar. Infrarot-Wärmekabinen der Hersteller, die der Gütegemeinschaft angehören und das Gütezeichen tragen, entsprechen dem hohen Stand der Technik und erfüllen die Sicherheitsvorgaben für Infrarotstrahlung. Hohe Qualitätsansprüche werden auch an Material und Verarbeitung wie beispielsweise Wärmedämmung, Innenauskleidung und Lüftung gestellt. Für Verbraucher ist das RAL-Gütezeichen eine sichere Orientierung beim Kauf einer Infrarot-Wärmekabine.

www.infrarotkabine-ral.de

 

Zurück