Um mehr Licht ins Untergeschoss zu bekommen, wurden im Beckenboden Glasscheiben eingebaut, die das gewünschte Tageslicht in den darunterliegenden Gang transportieren.

Lichtspiele im Verborgenen

Das Besondere dieses Schwimmbades offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Schaut man vom Wohnhaus hinab auf das Schwimmbecken, so präsentiert sich der Pool als klassisches 8 x 4 m Becken zuzüglich einer großzügig dimensionierten vierstufigen Römischen Treppenanlage. Nur ein paar dunkle Felder vor der Treppe verraten, dass der Pool noch ein anderes Ausstattungsdetail haben muss. Nicole Schmutz vom Schweizer Schwimmbadbau-Fachunternehmen ServiceTech, das mit den technischen Arbeiten an dieser Poolanlage beauftragt war, erklärt den Zusammenhang: „Im Beckenboden sind Glasplatten eingelassen, so dass man beim Schwimmen nach unten oder umgekehrt vom Umgang darunter nach oben in den Pool schauen kann.“

Aber der Reihe nach: Das Schweizer Architekturbüro rgp Rolf Graf und Partner in Baden hatte den Auftrag zum Bau eines Terrassenhauses in einer Steilhanglage in der deutschsprachigen Schweiz bekommen. Das Gebäude zieht sich auf mehreren Etagen den Hang hinauf. Rolf Graf hatte die Firma ServiceTech für die Schwimmbadbauarbeiten hinzugezogen. Unterhalb der Terrasse des Wohnhauses liegt darunter eine weitere Terrasse, in die das Schwimmbecken eingelassen ist. Zwei Stufen führen hinunter zum Becken.

Die Planungen sahen eine betonierte und mit Mosaiken ausgekleidete Poolanlage mit Skimmertechnik vor. „Unter dem Becken befinden sich Garagen“, erläutert Nicole Schmutz die räumliche Situation. Ein Verbindungsgang führt von den Garagen unter dem Pool durch zu einem Aufzug, der die Bewohner und Gäste nach oben bringt in den Wohnbereich.

 

„Dieser Gang war dem Bauherrn zu dunkel“, fährt Nicole Schmutz fort. Gemeinsam sann man auf eine Lösung, die dann auch gefunden wurde und so einfach wie genial ist: In den Beckenboden wurden Glasscheiben integriert, die den faszinierenden Schimmer des Poolwassers auch im Verbindungsgang sichtbar macht und gleichzeitig den gewünschten Effekt erzeugt: nämlich Tageslicht nach unten zu bringen. Die Glasscheiben wurden von dem Betonbauer in den Beckenboden eingebaut und dann sicher abgedichtet. 

Außer über Glasscheiben im Boden verfügt das Becken über eine grando-Rollladenabdeckung sowie farbige Unterwasserscheinwerfer, die das Beckenwasser in Szene setzen. Das Lichtspektakel kann jetzt von oben und von unten betrachtet werden. Zur Aufnahme der Wasseraufbereitung wurde etwas tiefer zur Talseite hin, aber angelehnt an die Garagen, ein kleines Technikhaus errichtet, das von der Gartenseite zu betreten ist. Die von Aqua Solar gelieferte Technik umfasst einen Calplas-Filter mit automatischem Besgo-Ventil, ein PoolManager mit Brom-Dosierung sowie die Poolsteuerung AS-Control. Alles ist sauber, trocken und gut zugänglich installiert. Und trotz der extremen Hangsituation sind alle Wohnbereiche inklusive Schwimmbad bequem zu erreichen und gut miteinander verbunden.

Mehr Informationen gibt's hier:

Schwimmbadinstallation und -montage:

ServiceTech GmbH
CH-3373 Röthenbach
Tel.: +41 62 9618769

info@servicetech.ch

www.servicetech.ch

 

Architektur:

rgp Architekten

CH-5400 Baden

Tel.: +41 56 2043434

mail@rgp.ch

www.rgp.ch

 

Poolsteuerung AS-Control:

Aqua Solar AG

CH-4227 Büsserach

Tel.: +41 61 7899100

info@quasolar.ch

www.aquasolar.ch

 

Abdeckung:

grando GmbH

51469 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 02202 1049-0

info@grando.de

www.grando.de