Den Umbau seines beeindruckend großen Gartens nutzte der Bauherr, um sich einen langgehegten Wunsch zu erfüllen: Ein Pool im Garten sollte der krönende Abschluss seines neu gestalteten Anwesens sein.

Ein Smaragd im Garten

 

Vor einigen Jahren hatte der Bauherr bereits das alte Gehöft in Flandern modernisieren und auch technisch auf den neuesten Stand bringen lassen. Jetzt folgte die zweite Phase: der Umbau des Gartens und damit verbunden auch den Bau des Schwimmbades.

Der Gartenarchitekt Dominique Eeman hatte bereits einen Entwurf für den neuen Garten ausgearbeitet, und für die pooltechnischen Arbeiten wurde das Schwimmbadbau-Fachunternehmen Bob Monteyne beauftragt. Das Wohnhaus ist in einem Winkel angelegt. Die Planung sah vor, dass das Schwimmbecken unmittelbar an die Terrasse anschließt, die auf der Schmalseite des Gebäudes platziert ist. Der Beckenkörper läuft dann parallel zum längeren Teilstück des Hauses. Auf eine Terrasse dazwischen wurde verzichtet. Stattdessen umschließt grüner Rasen den Beckenkörper auf drei Seiten. Dieser misst immerhin 14,50 m und ist in der Länge dem Wohnhaus angepasst. Breite: 3,15 m bei einer Tiefe von 1,15 m.

Da das Grün des Gartens bis unmittelbar ans Wohnhaus herangezogen wurde, sollte auch das Schwimmbecken eine naturnahe Anmutung haben. Der Bauherr entschied sich deshalb für ein Schwimmbecken aus Ortbeton mit Abdichtung und einer Natursteinauskleidung, die dem Beckenwasser einen geheimnisvollen dunkelgrünen Schimmer verleiht. Das Becken wird von einem breiten, dunklen Naturstein eingefasst, der das grünlich schimmernde Poolwasser noch besser zur Geltung bringt. Das Wasser läuft über den Stein in die dahinter liegende Rinne, die von Platten überdeckt ist. So verbleibt dem Wasser nur ein schmaler Schlitz, um darin zu verschwinden, was aber gut funktioniert. Die Platten werden auch vom Rasen überdeckt, so dass dieser unmittelbar bis ans Becken reicht. Dank des hohen Wasserspiegels wirken die Poolfläche und der umgebende Rasen wie mit dem Lineal gezogen.

 

Um diesen Wunsch zu realisieren, kreierten die Planer einen Infinity-Pool mit freier Überlaufkante, wie man ihn normalerweise nur in südländischen Hotelanlagen findet. Das Wasser läuft über eine freie Kante 2,60 m tief eine Wand hinab in das Auffangbecken, um von dort zur Wasseraufbereitung abtransportiert zu werden. Die Wand ist auch mit Folie verkleidet und übrigens auch vom Tal aus gut zu erkennen.

Das 9,80 x 3,90 m große Schwimmbecken, erzählt Matthias Duhnke, wurde vor die Terrasse gebaut, ist aus Ortbeton errichtet und dann mit einer weißen Folie ausgekleidet. Die Umwälzung erfolgt ausschließlich über die Überlaufkante. Auf einen zusätzlichen Skimmer konnte verzichtet werden. Ein Vorteil der Konstruktion ist auch der hohe Wasserspiegel. So bietet sich der Bauherrnfamilie wie gewünscht vom Wasser aus der ungehinderte Blick in die Natur. Eine elegant gestaltete, zweiseitige Treppe führt hinein ins warme Wasser. Zur Ausstattung des Pools gehören eine Unterflur-Rollladenabdeckung in Solarausführung, eine Gegenstromanlage und weiße Unterwasserscheinwerfer.

 

Dazu haben sich die Planer noch einen besonderen Effekt einfallen lassen: Auf der Einstiegsseite des Beckens wurde ein Podest einbetoniert, die vor allem dekorativen Charakter hat, aber auch von den Kindern als Spielfläche genutzt werden kann. Vom Podest aus führt dann eine Treppe ins Wasser. Zur Ausstattung des Pools gehören eine T&A-Rollladen-Abdeckung und Halogenscheinwerfer von der Firma Hugo Lahme. „Ein Wunsch des Kunden war“, erzählt Lieven Desmet von Bob Monteyne, „dass das Schwimmbad ganzjährig betrieben wird.“ Die Rollladen-Abdeckung und eine energiesparende Schwimmbadtechnik waren deshalb unentbehrlich. Im Keller des nahen Wohnhauses wurde die Ospa-Schwimmbadtechnik installiert. Zur Ausstattung gehören ein Eco-Superfilter und die Ospa-Kompakt-Messstation CPR III zur Überwachung und Regelung des Chlor-, pH-Werts, des Redoxpotentials und der Badewassertemperatur. Integriert ist ein Impulsgeber zur Steuerung der Dosierpumpen. Die Anlage wird vormontiert und anschlussfertig geliefert und ist vom Bauherrn leicht am farbigen Touchscreen-Display zu bedienen.

Nach Vollendung der Poolbauarbeiten und Fertigstellung des Gartens präsentiert sich jetzt die Schwimmbadanlage in einem tollen Design und als Highlight in einem herrschaftlichen Garten.

 

Fotos: Hilde Verbeke

Mehr Informationen gibt's hier:

Schwimmbadbau:
Bob Monteyne
B-8740 Pittem
Tel.: +32 51 747811
info@bobmonteyne.be
www.bobmonteyne.be

Schwimmbadtechnik:
Ospa Schwimmbadtechnik
73557 Mutlangen
Tel.: 07171 705-0
ospa@ospa.info
www.ospa.info

Scheinwerfer:
Hugo Lahme GmbH
58256 Ennepetal
Tel.: 02333 96960
info@lahme.de
www.lahme.de

Rollladen-Abdeckung:
T&A Technics & Applications bvba
B-2440 Geel
Tel.: +32 14 237495
info@aquatop.be
www.t-and-a.be

Landschafts- und Gartenarchitekt:
Dominique Eeman
B-8432 Leffinge
Tel.: +32 475 523594
dominique@eeman.net
www.eeman.net