Purismus pur. Auf diese zwei Worte kann man das Design der Schwimmhalle reduzieren. Eine Wasserfläche, die in einer Betonhülle eingeschlossen ist. Sonst nichts. 

Die hohe Kunst der Reduktion

Die ganze Schwimmhalle ist auf das absolut Notwendige reduziert. Nichts kann das Auge des Betrachters ablenken. Nur der Pool steht im Mittelpunkt. Um so mehr zieht natürlich die Türkis schimmernde Wasserfläche die Blicke auf sich. Je nach Sonnenstand werden dank einer breiten Glasfront vielfältige Licht- und Schattenspiele erzeugt: Schiebetüren zur Terrasse und zum Garten hin sowie Öffnungen im Baukörper lassen viel Tageslicht hinein. Entsprechend verändert sich auch die Beckenwasserfarbe. Dank der hellen Oberflächen und der starken Tageslichteinstrahlung wirken die umfassenden Betonwände nicht erdrückend und düster, sondern hell und freundlich.

Im Rahmen des Neubaus seines Wohnhauses sollte auch eine moderne, hochwertig ausgestattete Schwimmhalle gehören. Den Auftrag zum Bau des Schwimmbeckens und der Schwimmbadtechnik erhielt das Schwimmbadbau-Fachunternehmen West-Pool aus dem belgischen Ingelmunster. Dem Design der Schwimmhalle entsprechend planten Johan Declerq und sein Team ein Betonbecken mit dunkelgrauer Mosaikauskleidung. Die dunklen Mosaiksteine erzeugen eine geheimnisvoll schimmernde Wasserfarbe im Becken, die im positiven Kontrast zu den hellen Umgangsflächen und den Wänden steht und dem Pool noch einmal mehr Attraktivität verleiht. Ein Lichtschacht über dem Pool setzt noch einmal einen besonderen gestalterischen Akzent.

Das Konzept der Reduktion wurde dabei konsequent durchgezogen: Der Pool ist unmittelbar an die Wand herangerückt – um mehr Umgangsfläche zu gewinnen, aber auch um eine nahtlose Wand ohne Versatzstufe zu bekommen. Ein heller Granit wurde als Beckenumgang verwendet, und an den Wänden kam ein einfacher Putz zum Einsatz. Die Beckenwand zieht sich jetzt als eine Fläche ohne Brüche aus dem Pool nach oben. So wirkt der Wasserspiegel, der sich dank der Überlaufrinne und des hohen Wasserstandes auf einer Ebene mit den Umgangsflächen befindet, wie aus dem Boden herausgestanzt. Der breite dunkle Granitstein, der das Becken umschließt, wird von Wasser überspült, das in die dahinter liegende Rinne fließt, die von den Umgangsplatten überdeckt und auf den ersten Blick nicht erkennbar ist. So wird ein optischer Bruch zwischen Becken und Umgang vermieden. 

 

Das 7 x 3 m große und 1,50 m tiefe Schwimmbecken ist hochwertig ausgestattet: Eine bequeme Einstiegstreppe, eine Rollladen-Abdeckung, die verborgen im Beckenboden ruht, die leistungsstarke Gegenstromanlage und Farb-LED-Scheinwerfer, die das Wasser und auch den Raum in ein gigantisches Farbenmeer hüllen, gehören zum Equipment. Zusätzlich setzen gekonnt platzierte Leuchten den Raum in Szene. Über ein Display kann der Bauherr die Wasserwerte abrufen, bei Bedarf korrigieren und die verschiedenen Features in seinem Pool wie Scheinwerfer, Abdeckung oder Gegenstromanlage ansteuern. Eine Treppe, die ins Tiefgeschoss der Schwimmhalle führt, wurde nicht etwa unter oder hinter einer Tür versteckt, sondern ist offen im Raum präsent. Nur eine Glasscheibe trennt sie vom Rest des Raums ab. Ansonsten wurde konsequent auf jegliche Form der Raumgestaltung verzichtet. Nichts soll die Wirkung der Poolanlage stören.

Eine leistungsstarke Wasseraufbereitung ist im Untergeschoss der Schwimmhalle unmittelbar am Beckenkörper installiert. Zur Ausstattung der sopra-Schwimmbadtechnik gehören ein Mehrschichtfilter, die soprazon-Desinfektionsanlage sowie das Mess- und Regelgerät sopratest. Ein perfekt aufeinander abgestimmtes, automatisch arbeitendes System, das dem Bauherrn ein top gepflegtes Badewasser garantiert. So stimmt nicht nur das Design der Poolanlage, sondern auch ihr hoher technischer Standard.

Fotos: Hilde Verbeke

Mehr Informationen gibt's hier:

 

Schwimmbadplanung und -bau:

West-Pool BVBA

BE-8770 Ingelmunster

Tel.: 0032/51/486817

westpool@yucom.be

www.westpool.be

 

Schwimmbadtechnik:

sopra AG

Schwimmbad- und Freizeittechnik

56070 Koblenz

Tel.: 0261/98308-0

info@sopra.de

www.sopra.de